Notruf 112

Im Notfall wählen Sie
bitte die europaweite
Notrufnummer 112

Letzte Einsätze

07.08.2022

Amtshilfe Polizei - ...
weiterlesen

05.08.2022

Brandmeldeanlage ausgelöst ...
weiterlesen

01.08.2022

Wasserschaden nach Starkregen
weiterlesen
 

eiko_icon Brandmeldeanlage ausgelöst durch Rauchentwicklung bei chem. Reaktion


Einsatzkategorie: Brandeinsatz > Industriebetrieb
Einsatzort: 73257 Köngen, Nürtingerstr
Datum: 30.06.2022
Alarmierungszeit: 03:35 Uhr
Einsatzende: 08:00 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Ostfildern
Feuerwehr Nürtingen
Feuerwehr Köngen

Fahrzeuge:   Messzug Ostfildern  DLA(K) 23-12 Nürtingen  HLF 16/12  TLF 16/25  LF 8/6  GW L2  MZF  MTW
Brand (BMAL)

Einsatzbericht :

Chemische Reaktion in Firma loest Feuerwehreinsatz aus

Am Donnerstagmorgen gegen 3.36 Uhr loeste die automatische Brandmeldeanlagein einer Firma fuer Produkte der Wasseraufbereitung fuer Schwimmbaeder in der Nuertinger Strasse in Koengen aus. Im ausgeloesten Bereich konnte die Feuerwehr Koengen mit Unterstuetzung der Nuertinger Drehleiter keine Feststellung machen. Im Aussenbereich der Firma kam es aber zu einer leichten Rauchentwicklung aus einer Lueftung, aufgrund dessen wurde das ganze Objekt durchsucht. Der Messzug der Feuerwehr Ostfildern und ein Chemiker wurden dann nachalarmiert, um im und ausserhalb vom Gebaeude Messungen unter Schutzanzuegen und Atemschutz durchzufuehren. In einem Raum wurde ein Reststoffbehaelter vorgefunden, bei dem es zu einer chemischen Reaktion kam und Chlorhaltige Gase freigesetzt wurden. Im Laufe des Einsatzes war die Reaktion in dem Behaelter abgeschlossen, sodass dieser in einem Ueberfass gesichert werden konnte. Geringe Mengen des Stoffes traten auch ausserhalb des Gebaeudes auf, nach Messungen der Feuerwehr bestand aber keinerlei Gefahr fuer die Bevoelkerung. Im Gebaeude befanden sich zu keiner Zeit Personen , da nachts in der Firma nicht gearbeitet wird. Die Feuerwehren aus Koengen, Nuertingen und Ostfildern waren mit 10 Fahrzeugen und 55 Einsatzkraeften vor Ort.

 Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz.

 

(Quelle: Pressemeldung der Süddeutschen Mediengesellschaft)


 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder